Navigation

Liebe Gemeinde,

„Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! (…) Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.“ (Mk 10, 14a.16) Das lesen wir im Evangelium über Jesus. Am Sonntag, 30. September 2018 durfte ich selbst bei der Messe auf der Plittersdorfer Kirmes etwa 100 Kinder segnen.

Die Eltern hatten sie während der Kommunion nach vorne geschickt oder begleitet. Die Reaktionen der Kinder vom leise ausgesprochenen „Amen“ über ein breites Lächeln bis hin zu einem ganz besinnlichen Stillwerden sagen aus, dass in diesen segensreichen Momenten Gott die Kinder berührt – dass sie berührt werden von seiner Gegenwart und Liebe.

Nachdem in der letzten Woche die Studie über den Missbrauch von Minderjährigen in der Katholischen Kirche Deutschlands und die Zahlen der Fälle der letzten 70 Jahre veröffentlicht wurden, schaue ich anders auf die Verse aus der Bibel.

Geistliche und Mitarbeiter der Kirche haben in vielen Fällen das Vertrauen von Kindern ausgenutzt. Erziehung wurde durch körperliche Gewalt unterstützt und eigene sexuelle Interessen standen im Vordergrund. Nähe und Distanz waren nicht mehr im angemessenen Verhältnis! Ich schäme mich für die Täter und ihre Taten und bete für alle Betroffenen!

Mittlerweile greifen in der Kirche umfassende Maßnahmen zur Prävention, u.a. Schulungen von Haupt- und Ehrenamtlichen, die in der Kirche mit Kindern arbeiten. Eine Kultur der Aufmerksamkeit soll geschaffen werden, die genau hinschaut und nicht wegschaut. Schauen auch Sie in Ihrem Umfeld hin, wie Menschen (nicht nur in der Kirche!) mit Schutzbefohlenen umgehen.

Damit es auch in Zukunft in unserer Kirche viele segensreiche Momente geben kann – mit kleinen Berührungen, die Gottes „Ja“ zu uns Menschen zeigen und erfahrbar machen. Dass auch in Zukunft Menschen der Kirche und ihren Mitarbeitern Vertrauen schenken. Dass auch in Zukunft Menschen mit Gott in der Gemeinschaft der Kirche verbunden bleiben!

In den kommenden Tagen finden in unseren Gemeinden viele segensreiche Begegnungen statt: beim Vater-Kind-Wochenende im Rheinviertel, beim Gemeindefest im Burgviertel in St. Marien, beim Palliativtag in der Redoute oder am kommenden Wochenende bei der Heiligsprechung von Schwester Katharina Kasper in Rom.

Ihnen allen eine gesegnete Woche!
Pastoralreferent Joachim Klopfer

Zu den Pfarrnachrichten ...