Navigation

Wort der Woche

Bald werde ich nach Bonn umziehen. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Auf die Kinder, auf die Jugendlichen, auf die Familien: Viele Kindergärten und Schulen prägen das Bild der Gemeinden. Sie sind entscheidende Orte, um zu Persönlichkeiten heranzuwachsen, aber auch um Glauben erfahren zu können.

Meine Mitbrüder und ich freuen uns auf die vielen Menschen, die das Gemeindeleben mit ihrer persönlichen Glaubenserfahrung gestalten: Sie werden unsere Weggefährten sein! Und wir freuen uns auf die zahlreichen karitativen Initiativen für Arme und Obdachlose, Demenzkranke und Sterbende, in den Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen. Wie arm wäre der Glaube ohne die Liebe!

Ich freue mich ganz persönlich auf die Vielen, die sich haupt- oder ehrenamtlich für IHRE Kirche engagieren und dadurch bereit sind, von ihrem Glauben und ihrer Überzeugung Zeugnis zu geben und ihr Leben und ihre Energie für etwas Großes hingeben, in den Gemeinden wie in der Bürgerstiftung Rheinviertel. Wir werden fortan zusammen arbeiten – oder besser gesagt: am Werk Gottes unter den Menschen mitwirken dürfen.

Für meine neue Aufgabe werde ich die Hilfe und Unterstützung der Verantwortungsträger aus den Gremien, sowie aller engagierten Gemeindemitglieder brauchen. Denn die große Herausforderung bleibt eine angemessene Antwort auf die Hauptfrage, die sich jede Zeit stellen muss: Wie können wir als Kirche das Größte und Schönste, was wir haben, unseren Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, der uns erlöst und frei gemacht hat, weitergeben und mit den Menschen, mit denen wir in unseren Vierteln leben, in unseren Arbeitsstätten ar

beiten, in der Schule oder an der Uni nebeneinander sitzen, unsere Hoffnung, unseren Glauben, unser Glück teilen?

Die Antwort darauf kommt nicht von uns, sondern vom himmlischen Vater, indem er den Sohn offenbart und uns auffordert, auf Ihn zu hören, und es kann nur durch den Hl. Geist geschehen. Bitten wir ihn gemeinsam in der kommenden Zeit: Komm, Heiliger Geist, und erneuere das Antlitz dieser Erde, komm und erneuere unser Leben und das Leben unserer Gemeinden!

Herzliche Grüße,
Ihr P. Gianluca

PS: Sollten Sie etwas mehr über unsere Priesterbruderschaft erfahren wollen, können Sie die Homepage unserer Priesterbruderschaft (sancarlo.org/de) oder unserer Hausgemeinschaft (www.priesterbruderschaft-koeln.org) besuchen.

Zu den Pfarrnachrichten ...