Navigation

Kids Camp 2018

„FBI – Frech, bewegt und irre spaßig“

Das diesjährige Kids Camp des Seelsorgebereichs Bad Godesberg in Kooperation mit der Tank & Rast Gruppe fand erneut unter der Leitung der Jugendreferentin Carola Bialdyga und einem Team von fleißigen Jugendleitern und Jugendleiterinnen statt.

Fünf Tage lang, vom 16.-20. Juli 2018, wurden die Rheinauen und Räumlichkeiten der Tank&Rast-Zentrale unter dem Motto „FBI – Frech, bewegt und irre spaßig“ mit 44 Kindern unsicher gemacht. Getreu dem Motto erhielten die Kinder im „FBI-Special-Agent Revier“ der Jugendleiter ihren eigenen FBI-Agentenausweis, der zur individuellen Kennzeichnung mit einem Fingerabdruck gekennzeichnet wurde.

Auch dieses Jahr setzte sich das Programm wieder aus verschiedenen kreativen und actiongeladenen Angeboten zusammen, die für jede Menge Spaß sorgten. Jeder Tag begann mit einem ausgewogenen Frühstück, ein kleines Warm-Up sorgte dafür, dass alle wach in den Tag starten und die Angebote ihren Lauf nahmen. So gestalteten die Kinder unter anderem mit Hilfe der Jugendleiter Käppis und Taschen, bastelten kleine Andenken oder sie nutzten die „Chill-Lounge“ zum Bücherlesen, Mandalas malen oder Papierflieger basteln.

Außerdem zogen alle gemeinsam immer wieder in die Rheinauen, wo verschiedene Spielstationen auf die Kinder warteten. Passend zum FBI-Motto begaben sich die Kinder in Agentengruppen auf eine spannende Schatzsuche quer durch die Rheinauen. Nur die Gruppen, die alle Rätsel lösen konnten, erhielten am Ende ihren ganz eigenen Schatz. Das Wetter war auch dieses Jahr wieder treu dabei und spendete allen sonnige Tage. Daher musste zur Abkühlung eine ordentliche Wasserschlacht her. Ausgestattet mit Planschbecken zum Nachladen, mehreren Wassereimern, Wasserbomben und Spritzpistolen entkam keiner einer ordentlichen kalten Dusche.

Natürlich machte sich die die Gruppe auch in diesem Jahr wieder auf, Abenteuer außerhalb der Rheinauen und der Zentrale zu erleben. So besuchten die Kinder am Dienstag, den 17. Juli 2018 das Odysseum in Köln. Hier gab es viel zu entdecken und zu erforschen. In den Themenwelten Erde, Leben, das „Museum mit der Maus“ und der Sonderausstellung „Wunderkammer“ gab es insgesamt 150 Entdeckerstationen. Aufgeteilt in die Forschergruppen Gruppen „blaue Elephanten“, „Musketiere“ „Eichhörnchen“ und „Sumsebienchen“ behielt das Betreuerteam die Übersicht und machte sich auf Entdeckungstour.

Am Donnerstag, den 19. Juli 2018 startete der zweite Tagesausflug ins Bubenheimer Spieleland in Nörvenich. Hier tobten sich die Kinder, aber auch die Jugendleiter, ordentlich aus, denn auch hier gab es wieder viel zu entdecken. Im Maislabyrinth galt es nicht nur den Weg wieder heraus zu finden, sondern auch ein Lösungswort zu finden. Wasser- und Teppichrutschen, Kletterstationen, der Abenteuerspielplatz, ein Fußballfeld, riesige Schaukeln, eine Allwetterhalle mit Go-Kart Parcours und viele weitere Attraktionen sorgten für jede Menge Spaß, sodass alle glücklich und ausgepowert wieder nach Hause kamen.

Zum Abschlussgrillen am Freitag waren wieder die Eltern eingeladen. Hier machte sich nochmal die gute Laune aller Beteiligten bemerkbar. Ein großer Dank geht hiermit an die Tank&Rast Gruppe, die uns nicht nur ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben, sondern uns auch mit reichhaltigem Essen und auch Lunchpaketen für die Ausflüge erfolgreich versorgt haben. Auch für das Leiterteam war es eine ereignisreiche und auch sehr lustige Woche, in der es viel zu lachen gab. Ein großer herzlicher Dank geht somit auch an die fleißigen und sehr bemühten JugendleiterInnen: Fabian Burghardt, Carolin Burghardt, Emily Huppertz, Hannah Konrad, Marcel Wieczorek, Tobias von Fricken, Andreas von Fricken, Alexander De Silva und Erik Bergenholtz.