Navigation

Aus Sorge um die Schwachen: Trotzdem Glauben!

Adventspredigt

Dritter Teil der Predigtreihe

Am kommenden dritten Adventssonntag wird die Predigtreihe „Trotzdem glauben“ in der Abendmesse mit Kerzenschein fortgeführt. Sie beginnt um 18.00 Uhr in der Herz Jesu Kirche, Beethovenallee.

Erneut werden mehrere Hundert Gläubige erwartet. Thematisch wird Pfarrer Dr. Wolfgang Picken den Blick auf die Schwachen und Hilfsbedürftigen richten. „Viele Erfahrungen machen uns deutlich, wie gefährdet immer besonders diejenigen sind, die auf die Hilfe und das Wohlwollen anderer angewiesen sind. Oft neigen Strukturen dazu, ihre Schwäche auszunutzen und sie zu missbrauchen. Umso wichtiger ist ein Bewusstsein, dass sich am Vorbild Jesu orientiert und die Würde eines jeden Menschen respektiert und schützt“, sagt Godesbergs Pfarrer. Gerade die Kirche besitze hier vor dem Hintergrund zahlloser Fälle von Kindesmissbrauch eine besondere Verantwortung.

Die Messfeier wird vom Chor „Rheinvierteltakt“ mitgestaltet. Die Kirche ist mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten ausgestellt, um den vielen Mitfeiernden hinreichend Platz anbieten zu können. „Jeder ist herzlich eingeladen, den Gottesdienst mitzuerleben und nach dem Gottesdienst auf dem Kirchplatz bei einem Glühwein zu verweilen“, heißt es aus der Rheinviertelgemeinde. Die beliebte Predigtreihe im Advent findet seit 2004 jedes Jahr statt.