Navigation

„Wir sind bereit!“

Messdienerinnen und Messdiener

Messdienereinführung im Rheinviertel

Am 25. September 2022 wurden im Rahmen der Gemeindemesse in St. Andreas 14 Jungen und Mädchen feierlich in den Kreis der Messdiener des Rheinviertels aufgenommen. Seit Juni haben sich die Kinder in wöchentlich stattfindenden Probestunden auf den Dienst am Altar vorbereitet und zeigten der Gemeinde freudig, was sie gelernt haben.

So wurden viele der Dienste direkt von den „Neuen“ übernommen, die, zu Beginn der Messe noch nur im schwarzen Talar und damit optisch deutlich von den „fertigen“ Messdienern unterscheidbar, ihren Dienst doch direkt mit so viel Feuereifer und Ernsthaftigkeit versahen, dass man hätte meinen können, hier seien „alte Hasen“ am Werk. Die Kinder stellten der Gemeinde die liturgischen Geräte wie Kreuz, Schellen und Hostienschale vor und erläuterten deren Bedeutung. Im Chor antworteten sie auf Pater Davides Frage nach ihrer Bereitschaft, treu ihren Dienst am Altar zu versehen, „Wir sind bereit!“ und wurden unter donnerndem Applaus in den Kreis der Messdiener aufgenommen. Neben der großen Freude an ihrer Tätigkeit und der Gemeinschaft betonte Pater Romano, was vor allen Dingen in der Messe wesentlich ist: Christus ist hier gegenwärtig, und die Jungen und Mädchen helfen mit ihrem Dienst, dies der Gemeinde zu verdeutlichen. Jugendreferentin Sandra Schümmer zeigt sich berührt: „Die Freude in den Augen der Kinder zu sehen und auch den Stolz, nun echte Messdienerinnen und Messdiener zu sein, überwältigt mich jedes Jahr aufs Neue. Toll, dass wir so engagierte Familien bei uns im Rheinviertel haben, die ihre Kinder in dem Wunsch unterstützen, als Ministranten ganz nah am Geschehen zu sein!“ Wir danken an dieser Stelle unseren fleißigen Jugendleitern, die die Ausbildung übernommen haben, und wünschen unseren neuen Mädels und Jungs von ganzem Herzen immer viel Freude und Gottes reichen Segen für ihren Dienst!

Messdiener werden kann man übrigens auch „unterm Jahr“ – hierzu gerne bei einem der Jugendreferenten melden:

  • Matthias Kleudgen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0178 8730917
  • Sandra Schümmer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0172 7584010

 

Bilder: © privat

Spendenkonto Ukrainehilfe

Sie möchten mit einer Geldspende die Ukrainehilfe der Katholischen Kirche in Bad Godesberg unterstützen? Das Spendenkonto lautet:

Kontoinhaber: KGV Bad Godesberg
IBAN: DE97 3706 9520 4704 6440 14
Kreditinstitut: VR-Bank Bonn Rhein-Sieg eG
Verwendungszweck: Spende für die Ukraine