Navigation

Archiv 2007

Bachs Johannes Passion

interpretiert vom Cölner Barockorchester und Kammerchor unter Leitung von Sebastian Breuing am 24. Februar in der Evergislus Kirche

Mitreißende Klangwelten und eine, in jeder Hinsicht bewegende Kirchenkonzert- Erfahrung bescherte ein mustergültiger Auftritt des Cölner Barockorchester und Kammerchor unter Regie von Sebastian Breuing (Jahrgang 1981!). Die restlos ausgebuchte Johannes-Passion von J.S. Bach BWV 245 zeichnete sich aus durch kontrastreiche Dynamik, schillernde Tonqualitäten und klangschöne Frische. Das bemerkenswert junge Ensemble (Studenten und Musikhochschulabsolventen aus Köln, Wuppertal) bestach vornehmlich durch eindringliche, instrumentale Strahlkraft; in betörenden Solistenarien (Grablegung, Kreuzigung) und in einer durchweg souveränen Intonation und Deklamation des Kammerchores wurde der überwältigende, intensive Spannungsbogen der Leidensgeschichte transparent.

Ihr unverwechselbares Format erhielt die historisch kritische Interpretation durch die straffe, prägnante und sensible Dramaturgie des blutjungen Dirigententalents.
Im Anschluss an das Konzert fand ein gemütlicher Ausklang im gegenüberliegenden Pfarrheim statt, den Gemeindemit-
glieder liebevoll vorbereitet hatten. Wir möchten uns auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für das Engagement aller bedanken; besonders auch bei der Bäckerei Linnemann in Rüngsdorf und dem Steinhaus in Plittersdorf für ihre Unterstützung.