Navigation

Archiv 2011

44 neue Messdiener im Rheinviertel

Messdienerschaft wächst weiter

An den vergangenen Wochenenden (03. Juli und 10. Juli 2011) wurden 44 Jungen und Mädchen in die Messdienerschaft von St. Andreas und Evergislus aufgenommen. Nachdem alle mit Bravur ihre Prüfung bestanden haben, wurde weitergefeiert: In Herz Jesu und St. Evergislus mit einem geselligen Grillfest und in St. Andreas bei einem reichhaltigen Brunch. "Es ist schön zu sehen, dass sich die Kinder entscheiden, nach der Erstkommunion weiterzumachen. Sie wollen sich engagieren und mit dazugehören, lebendiger Teil der Gemeinde sein", freut sich Markus Vilain.

Die Messdiener erwartet in den nächsten Monaten und Jahren ein spannendes und abwechslungsreiches Programm: Wöchentliche Gruppenstunden, in denen geübt, gespielt und Gemeinschaft erfahrbar gemacht wird, Ausflüge und Aktionen, bei denen die Messdiener der ganzen Gemeinde zusammenkommen, Wochenenden in Klöstern und kirchlichen Häusern, um die Gemeinschaft zu intensivieren und tolle Erlebnisse zu teilen. "Wir versuchen, den Messdienern über Jahre hinweg eine Heimat in der Gemeinde zu geben. Zuerst lernen sie die Kirche und die einfachen Dienste kennen, später auch die komplizierteren Dienste, bis hin zur Messdienerausbildung und Gruppenleitung. Es lohnt sich, dabei zu bleiben!", sagt Jugendreferent Stefan Rachow.

Jetzt warten erst einmal sechs Wochen Sommerferien auf die Gemeinde; viele der Messdiener - und auch einige der Neuen - werden in dieser Zeit auf die Ferienfreizeit nach Oberstorf fahren. In den Ferien dürfen alle Messdiener immer dann dienen, wenn sie im Rheinviertel sind und nicht in Urlaub. Danach geht es richtig los und wir freuen uns auf die vielen neuen Ministranten am Altar!