Navigation

Bürgerstiftung Rheinviertel als Vorbild

Erwähnung in Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Tagespost

Die Bürgerstiftung Rheinviertel findet auch in bundesweiten Medien immer wieder Erwähnung als herausragendes Pilotprojekt bürgerschaftlichen Engagements. Dabei werden nicht nur die innovativen Aktivitäten der Stiftung, sondern auch das gelungene Herstellen einer Vernetzung aller Generationen in einem Stadtteil als vorbildlich gewürdigt.

Der Beitrag der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung im Dezember 2011 „Die Revolution der Reifen“ erwähnt die Aktivitäten der Bürgerstiftung Rheinviertel als gelungenes Modell für soziale Vernetzung und die gezielte Einbindung der „älteren Generation“ in die Revitalisierung der Gesellschaft. Der Artikel rezensiert die Neuerscheiunung „Wir brauchen Euch“. Im Feuilleton der Tagespost schreibt Friedrich Graf von Westphalen unter dem Titel „Wohlstand und Sinn“ über die Zukunftsentwicklungen der modernen Gesellschaft. Er sucht nach Lösungen, die aus einem vielfältigen Krisenszenario führen können. Dabei sieht er in der Partnerschaft von Bürgertum und Kirche einen Lösungsansatz und bezeichnet die Bürgerstiftung Rheinviertel als Vorbild.