Navigation

Archiv 2011

Lesepatenprojekt ausgezeichnet

„Bonner Preis des Ehrenamtes“ an Bürgerstiftung Rheinviertel

Im Rahmen der Festveranstaltung „16. Tag des Ehrenamtes“ wurde das Lesepatenprojekt „Meine erste Bibliothek“ mit dem „Bonner Preis des Ehrenamtes“ ausgezeichnet. Der Bonner CDU-Vorsitzende Philipp Lerch, der Stadtverordnete Dr. Klaus-Peter Gilles und der ehem. Staatssekretär a.D. Helmut Stahl überreichten in Anerkennung des engagierten ehrenamtlichen Engagements für Kinder mit Migrationshintergrund der Bürgerstiftung Rheinviertel zusammen mit dem Verein „Kultur verbindet“ eine Ehrenurkunde. Das Projekt leiste einen wichtigen Beitrag zu einer vertieften Integration der Migrantenkinder in Schule und Gesellschaft und zu einem besseren Verständnis zwischen den Kulturen.

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit der 14 Lesepaten, die mit so viel Freude und Motivation bei den wöchentlichen Lesestunden mit „Ihren“ Patenkind dabei sind. Der Erfolg dieses Projektes zeigt sich auch darin, dass sich die Lesekompetenz der Kinder sehr verbessert hat und es haben sich schon enge kultur- und generationsübergreifende Beziehungen zwischen den Kindern und den Lesepaten daraus entwickelt.“ Die neu gegründete Unterstiftung „Für uns Pänz“ stellt die Bücher für dieses Projekt zur Verfügung.