Navigation

Archiv 2012

Ein rauschendes Fest für die und mit der Jugend

270 Gäste, Superstimmung, über 55.000 € Erlös: Bürgerstiftung Rheinviertel feiert Stiftungsball

Bereits zum 7. Mal lud die Bürgerstiftung Rheinviertel am 10. November 2012 zu ihrem Benefizstiftungsball. Mit dem Blick auf das Rheinviertel erlebten 270 Gäste auf dem Petersberg eine stimmungsvolle Ballnacht, in deren Fokus die Jugend der Stiftung stand. 35 Jungstiftler waren als dienstbare Geister allgegenwärtig und gaben so mit ihrem Engagement viel an die Bürgerstiftung zurück.

„Die Bürgerstiftung Rheinviertel ist nicht nur eine Idee, sie ist das gute Herz der Menschen hier“, dieser Satz von Stiftungsgründer und Vorstandsvorsitzenden Dechant Dr. Wolfgang Picken bewahrheitete sich an diesem Abend auf besondere Weise. Die Gäste ermöglichten einen Erlös von 55.000 €. „Dieses ist ein großer Baustein zur Förderung der Jugendarbeit in unserem Viertel“ so Dechant Dr. Picken weiter, die als bundesweites Pilotprojekt gestartet wurde und bereits bundesweit viele Nachahmer gefunden hat.

as Motto dieses Festes war allgegenwärtig und zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft und Moderation von Nina Ruge, die sich hierzu gerne von René Obermann, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom sehr gerne „zwangsverpflichten“ ließ.

Humorvoll und unterhaltsam, aber auch gefühlvoll in den Interviews mit den Jugendreferenten Stefan Rachow und Oliver Schneider und einigen Jungstiftlern begleitete Nina Ruge die Gäste durch den Ballabend. Auch im Rahmenprogramm dominierte die Jugend: Die erst 16 jährige Joelle McCready, unterstützt von ihren Bandkollegen Roland Garbusinski und Georg Berhausen-Land, stimmte die Ballgäste mit „A night like this“ und einer Auswahl aus ihrem Repertoire auf diesen Abend ein. Das bemerkenswerte Talent, für diesen Abend entdeckt von Solarworldchef Frank Asbeck, schuf auch mit ihrem eigenen Song „Dancing“ den perfekten Übergang vom Dinner auf die Tanzfläche. „Als alle in der Rotunde begeistert bei dieser Performance mitgingen“, konnte der Abend nur noch gelingen“ so Bettina Eiden, die zusammen mit Klaus Houben die Organisation des Balls geleitet hatte. Marcus Schinkel und Band mit dem Frontmann Pit Hupperten gelang es, viele Gäste bei einer großartigen Stimmung bis in die frühen Morgenstunden auf die Tanzfläche zu bewegen.

„Der Ball auf dem Petersberg mit Blick auf das Rheinviertel war wie immer einer der Höhepunkte im Jahresablauf der Bürgerstiftung Rheinviertel“, so Dechant Dr. Picken zum Ausklang des Abends. „Wir möchten unsere vielen Initiativen dauerhaft sichern. Neue Projekte werden dazu kommen. Aber das wichtigste ist uns, dass wir immer mehr Menschen einbinden und im Rheinviertel weiterhin zu einer wirklichen Gemeinschaft zusammen wachsen, wo einer sich auf den anderen verlassen kann“, bringt er die Vision der Bürgerstiftung ins Wort.

Auf der Gästeliste der Bürgerstiftung Rheinviertel fanden sich an diesem Abend viele prominente Namen. Darunter die Fernsehmoderatorin Maybritt Illner, der Verfassungsrichter Prof. Dr. Udo Di Fabio, der Vorstandsvorsitzende von Linde Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, Stroer-Vorstand Udo Müller, sowie die Bundesministerin a.D. und ehemalige Kuratoriumsvorsitzende Prof. Dr. Ursula Lehr.

Der nächste Stiftungsball findet am 12. Oktober 2013 um 19.00 Uhr auf dem Petersberg statt.

 

Zur Presse ...