Navigation

Archiv 2012

Klavierkonzert mit Jingge Yan

zugunsten des Neubaus des inklusiven Sonja-Kill-Kindergartens

Der 26 Jahre alte Jingge Yan, der im Dezember vergangenen Jahres Publikum und Jury der anspruchsvollen 4. International Telekom Beethoven Competition Bonn begeisterte und den ersten Platz und den Kammermusikpreis gewann, war am 1. Dezember 2012 erneut zu Gast in Bonn. Dieses Mal auf Einladung der Bürgerstiftung Rheinviertel, zugunsten des Neubaus des inklusiven Sonja-Kill-Kindergartens.

„Ich bin in einer liebevollen Familie aufgewachsen, daher weiß ich, wie wichtig eine gute Betreuung von Kindern ist“, so leitete Jingge Yan in beeindruckend perfektem Deutsch den Abend ein, „und freue mich sehr, heute ein Benefizkonzert zugunsten der Kinder zu spielen.“

Beginnend mit drei brillant gespielten Sonaten von Domenico Scarletti, führte Jingge Yan anschließend durch die Es-Dur Sonate aus Beethoven op. 31 und erntete bereits nach dem einleitenden Allegro rauschenden Applaus. Besonders überzeugend wirkten die Klangkaskaden in Henri Dutilleux’ Klaviersonate op. 1 von 1948. Hierbei gelang dem jungen Pianisten eine wunderbar klingende Interpretation des Stückes. Abgerundet wurde das Programm mit Bach-Choral Bearbeitungen, die die Zuhörer mit stehenden Ovationen honorierten.

Trotz Kälte und strömenden Regens genossen die Gäste im Anschluss das Zusammensein unter einem Zeltdach im Klostergarten, bei wärmendem Glühwein und selbstgebackenen Köstlichkeiten von Café Nick sowie den Eltern der Kita St. Georg. Insbesondere die tatkräftige Unterstützung durch die Jungstiftler trug wieder zum gelungenen Ausklang des Abends bei.