Navigation

Archiv 2013

Rheinviertel Koordinatorin moderiert Inklusionstagung

Sonja-Kill-Inklusionskindertagesstätte wurde als Beispiel präsentiert

Die Kindergartenkoordinatorin von Rheinviertel und Kindergartennetzwerk Bad Godesberg, Sonja Velten, hat die 47. Bundesfachtagung des Berufsverbandes der Heilpädagogen e.V. moderiert. Der Kongress fand vom 22. – 24. November 2013 in der Urania Berlin unter dem Titel „SCHNITTSTELLE HEILPÄDAGOGIK – Professionalität @ Inklusion“ statt.

Die für die Bürgerstiftung Rheinviertel tätige Sonja Velten, selber Erzieherin und Heilpädagogin, engagiert sich seit längerem auch auf der Ebene des Berufsverbands der Heilpädagogen. Die Fachtagung, die als Erfolg gewertet werden kann, wurde von über 500 Teilnehmer/innen besucht.

Im Zentrum der Tagung stand die Inklusion. Der BHP Vorsitzender, Jean Paul Muller, unterstrich auf dem Kongress deren Bedeutung: „Eine neue Herausforderung bringt die gesellschaftliche Forderung nach echter Inklusion mit sich. Damit diese gelingen kann, braucht es eine größere Offenheit für die Argumente nicht nur der Fachdisziplinen, sondern ebenso der vielen informell einwirkenden Faktoren aus dem direkten und indirekten Lebensumfeld der Menschen mit einer Behinderung.“ Am dritten Fachtagungstag wurde im Rahmen des Vortrages `Ich, Du, Wir – Alle´ von Barbara Brokamp, Montagstiftung Jugend und Gesellschaft, der Inklusionsprozess und die Zusammenarbeit der Bürgerstiftung mit der Montagstiftung für den Inklusionskindergartens von Heilig Kreuz dem Publikum präsentiert. Zahlreiche hochkarätige Fachvorträge, Workshops und Gesprächsrunden gliederten die 3 Tage der Veranstaltung. Zu den besonderen Highlights des diesjährigen Tagungsprogramms in diesen Jahr zählten der Dialog von Prof. Dr. Heinrich Greving und Josef Giesen, Bronzemedaillengewinner der Paraolympics in Vancouver, sowie die Lesung mit Gespräch von Gabriele Zenker und Louise Jacobs zum Buch „Fräulein Jacobs funktioniert nicht“.