Navigation

Archiv 2014

Vivaldis „Fünf“ Jahreszeiten

Tanzkonzert mit begleitenden Texten in St. Hildegard

Am Samstag, 15. November 2014 fand in der St. Hildegardkirche eine außergewöhnliche Aufführung - „Fünf“ Jahreszeiten - mit Werken von Antonio Vivaldi statt. Musikalisch und tänzerisch wurden die Gäste durch klirrende Kälte, sengende Hitze und wild brausende Unwetter geführt.

Die als „Vier Jahreszeiten“ bekannten Konzerte „Frühling, Sommer, Herbst und Winter“ des Barockmeisters waren nicht nur musikalisch zu hören. Sie wurden auch den Jahreszeiten entsprechend tänzerisch interpretiert und textlich durch die erklärenden vier Sonette begleitet. Quasi als rheinländische „Fünfte Jahreszeit“ folgten Auszüge aus Vivaldis „Bajazet“, begleitet von Texten von Erich Kästner. Es spielte ein Barock-Ensemble mit dem Geigensolisten Lucas Brunnert. Das Tanzensemble Contrast Dance Company Köln wurde choreographisch begleitet von Paulo Franco, Sprecher der Sonette und der Kästner-Texte war der bekannte Nachrichten- und Hörfunksprecher Franz Laake.